0.00
22.11.2014
von 
Kategorie: Vintage, Nähkränzchen

Noch nicht bewertet. Seien Sie der Erste, der diesen Artikel bewertet!
Sie haben diesen Artikel bereits bewertet.

3

 

 

Bevor es in wenigen Stunden schon Zeit für Teil 2 des WKSA ist, reihe ich mich noch schnell in die erste Runde der Weihnachtsnäherinnen ein. Wie so einige andere Teilnehmerinnen des WKSA habe auch ich wirklich tagelang drüber gegrübelt, ob ich vor Weihnachten genügend Zeit habe, um ein Kleid zu nähen. Die letzten zwei Anlaßkleider sind nämlich erst nach den jeweiligen Feiern fertig geworden. In der vergrübelten Zeit hätte ich locker schon mal alles strebermäßig vorbereiten können... So hänge ich nun noch beim Aussuchen des passenden Schnittes fest.

Auf der Agenda steht diese Woche:

Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammengesucht /

s.o.

Weihnachten ? Ist nicht noch Sommer ? /

Nö, zum Glück kein Sommer mehr. Auch dieses Jahr war der Sommer von intensiven Draussen-Arbeits-Aktionen bestimmt, ich bin ausgesprochen froh, dass es nun früh dunkel wird und draussen eher ungemütlich ist, so dass endlich Zeit für heimelige Näh-und Plätzchen-back-Aktionen ist.

Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen /

Ich gucke furchtbar gern, was die anderen machen, Inspiration ist aber bereits mehr als reichlich vorhanden (der Kleiderschrank in meinem Kopf umfasst sicher den möglichen Stauraum eines ganzen Wohnblocks)

Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum ? /

Schnitt ist noch in der Auswahlphase, Stoff finde ich hoffentlich in meinem Stoffvorrat.

Kleine Rückblende : mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011

Keine Weihnachtskleider, weder genäht noch gekauft. Ich glaube, ich habe immer Hosen angehabt, deshalb bin ich nun extra-motiviert.

 

Nun zu den möglichen Schnitten:

Ich hätte schon seit Monaten furchtbar gern ein Vintagekleid. Also habe ich mal im Schnittmusterfundus gewühlt und das hier gefunden.

Quelle: Simplicity

 

In jedem Fall muß das Kleid langärmelig sein, frieren ist doof. Vielleicht Modell 15 oder 17, je nachdem, was ich so an Stoffe entdecke. 

Quelle: Simplicity

 

Ich finde auch das hier ganz schön, es sieht auf dem Bild ziemlich sommerlich aus, ein etwas winterlicherer Stoff hilft da bestimmt.

Quelle: Burda

 

Dieser Schnitt hat es mir irgendwie auch angetan. Mir gefällt hier vor allem die Taillenpartie richtig gut. Die Ärmel hingegen sind so gar nicht meins, da würde ich kräftig ändern.

Mal schauen, welcher Schnitt nach Sichtung des Stofflagers das Rennen macht, vielleicht fällt mir ja dabei noch ein Stoff in die Hände, der ein völliges Umschwenken beim Schnitt nötig macht.